Beim Finanzmanagement geht es erst im zweiten Schritt um Geldanlage. Zunächst muss die richtige wirtschaftliche Einschätzung und Planung des eigenen Lebens im Vordergrund stehen.

Wie ein Unternehmen sollten Sie als Privatperson die laufenden Einnahmen und Ausgaben sowie die Zeitpunkte für Investitionen und deren Ausmaß kennen. Bevor Sie z.B. daran denken, einen Bausparer abzuschließen oder Ausgaben für ein Auto, ein Haus oder eine Einrichtung zu tätigen, sollten Sie einen Finanzplan erstellen. selbie.at bietet Ihnen eine genaue Anleitung, dadurch vermeiden Sie falsche oder riskante Sparformen. Erst dann erfüllt Sparen seinen Zweck: Ihre Sicherheit.



Nach dem Zufallsprinzip werden oft von weiten Teilen der Bevölkerung Sparformen eingegangen, die sich dann als Enttäuschung erweisen. Schuld daran sind einerseits die Produktanbieter und Berater mit teilweise unerfüllbaren Leistungsversprechen. Andererseits aber auch die Konsumenten selbst mit der Weigerung, über die Grundlagen des Wirtschaftens nachzudenken und eine gewisse Selbstverantwortung an den Tag zu legen. Dabei ist es relativ einfach für jeden möglich und auch notwendig. Das Wichtigste ist ein persönlicher Finanzplan - lernen Sie selbie, diesen Schritt für Schritt zu erstellen.

Vermögen entsteht in aller Regel dadurch, dass man weniger ausgibt als man einnimmt. Die Art des Sparens hat dabei nur einen mäßigen Einfluss. Durchschnittlich haben die Österreicher mit Veranlagungen außerhalb des Sparbuchs sogar mehr verloren als gewonnen. Aktuell suchen viele aufgrund der niedrigen Zinsen nach Alternativen und der Finanzmarkt steht natürlich bereit. Für Sie muss es aber darum gehen, das "Risiko" aus den Veranlagungen herauszunehmen. Lernen Sie das selbie zu tun, mit Planung, Streuung, richtiger Erwartungshaltung und einem Grundverständnis für die Funktionsweise und die Kosten der Sparformen.

Guter Rat ist teuer. Die Kunden von Versicherungsunternehmen und Banken in Österreich zahlen zwar häufig viel, bekommen aber selten einen guten Rat. Das Finanzsystem in Österreich ist intransparent, selbst die meisten Berater kennen nicht sämtliche Kosten. Fakt ist, dass die Finanzindustrie bei den Produkten immer verdient, Sie als Kunde tragen aber das Risiko der Veranlagung. Tragen Sie daher auch selbst die Verantwortung.

Sparen wie die Reichen

 

  • selbie.at bietet die Werkzeuge zur Erstellung Ihres privaten Finanzplans. Verschaffen Sie sich einen Überblick und adaptieren Sie Ihre Planung bei Änderungen Ihrer Lebenssituation ganz einfach. Überlassen Sie nichts dem Zufall, gewinnen Sie Sicherheit.
  • In Ihrem persönlichen Haushaltsrechner speichern Sie alle Einnahmen und Ausgaben und können zukünftige Änderungen und deren Auswirkungen durchspielen. Monatliche Überschüsse laut Haushaltsrechner werden in das Werkzeug Finanzmanagement übernommen.
  • Im Finanzmanagementrechner können Sie Ihre Ziele und deren Erreichbarkeit planen. Außerdem bewahren Sie den Überblick über die monatlichen Sparraten und die aktuellen Vermögenswerte.
  • Mit selbie.at lernen Sie die Risiken der einzelnen Sparformen aus einer völlig anderen Sichtweise kennen. Risiken und Kosten werden nicht verschleiert. Wir helfen Ihnen dabei, in Zukunft Fehler zu vermeiden!
  • selbie.at stellt neutral und verständlich dar, wie einzelne Sparformen funktionieren. Sie erfahren, welche Sparformen aktuell gar nicht sinnvoll sind, welche grundsätzlich Sinn machen und was in Ihrer konkreten Situation zur Auswahl steht. selbie.at hat nichts zu verkaufen UND finanziert sich nicht über Werbung.
  • selbie.at wird laufend aktualisiert, über Entwicklungen am Finanzmarkt und gesetzliche Änderungen bleiben Sie dadurch stets informiert.



Nichts verschenken – selbie denken!

Um nur € 39,– ein Jahr lang Insiderinfos beziehen und professionelle Werkzeuge nutzen.
Nehmen Sie jetzt Ihre Finanzen wieder selbie in die Hand!


Jetzt registrieren